Success Story

Palettieren von Elektronikbauteilen

Bei der Produktion von Displays für die Automobilindustrie ist die Herausforderung Schmutzpartikel von diesen empfindlichen Bauteilen fern zu halten. Unser Kunde Continental setzt dabei auf Leichtbauroboter, die innerhalb unseren standardisierten Modulen flexibel und kostengünstig für verschiedene Handlingsaufgaben eingesetzt werden können.

Ausgangssituation

In einer Anlage zum Verkleben von Displaybaugruppen für den Automobilbau ist Partikelfreiheit von höchster Bedeutung. Der Mensch gilt dabei als eine große Verschmutzungsquelle. In zwei Klebeanlage sollen je bis zu fünf verschiedene Displays verklebt werden. Die Einzelteile sollen über vier Eingabestellen eingeführt und zwei Ausgabestationen entnommen werden.

Die ESD Fähigkeit der Anlage ist Voraussetzung.

Umsetzung

In der ersten Ausbaustufe der Anlage vereinzelt ein Leichtbauroboter von UniversalRobots Ladungsträger mit mehreren Bauteilen von zwei Stapeln, die durch einen Werker an zwei Stellen in die Station eingeführt werden können. Ein weiterer Cobot, der auf einer Säule mit integrierter Visualisierung des Anlagen- und Sicherheitszustandes steht und mit Bodenscannern abgesichert ist, führt der Anlage dann die Einzelteile zu. Hier wurde darauf geachtet, dass der so automatisierte Einlegebereich vor der Anlage ggf. schnell und einfach durch Mitarbeiter des Kunden betreten werden kann, um manuell einzugreifen. In einer weiteren Ausbaustufe ist der Einsatz von mobilen Robotern vorgesehen, die dann die Traystapel automatisiert zuführen sollen.

Kundennutzen

Die Automatisierung dieses Bereiches erlaubt es dem Kunden seine Bauteile frei von Partikeln zu verkleben und so höchste Qualität zu erzeugen. Die modulare Bauweise ist Basis für verschiedenste Anwendungen innerhalb der gesamten Produktion. Sowohl für Inspektionsaufgaben, als auch für die Montage von Bauteilen.

Verfahren

Materialhandling mit kollaborativen Robotern von UniversalRobots. Sicherheitskonzept mit Laserscannern von SICK. ESD fähige Palettiereinheit im modularen Aufbau.

Parameter

Taktzeit 30 Sekunden.

Integration von bis zu 5 Typen.

Lassen Sie uns für Sie die nächste Lösung entwickeln.

Ihren speziellen und individuellen Anforderungen versuchen wir mit umfangreicher Expertise in der kompletten Wertschöpfungskette der Automatisierungstechnik gerecht zu werden. Für Sie nachhaltige, skalierbare, bediener- und servicefreundliche Konzepte, stehen stets im Vordergrund.